Interesse an Baseball?

Du bist interessiert in Baseball und würdest es selbst gerne mal versuchen? Dann komm vorbei!

Bitte um kontaktaufnahme unter:

Kinder und Jugend (6-14 Jahre): 0650 44 22 0 22

Erwachsene (ab 15 Jahren): 0699 81 23 35 07

bzw. folge uns über Facebook: https://www.facebook.com/TullnRavens/?ref=bookmarks

Partner

RLO Standings

Team G W L % GB Strk
Piratas del Caribe28235.821-L1
Schwechat Blue Bats28208.7143.0L2
Vienna Mets281711.6076.0W5
Vienna Wanderers 2281612.5717.0W5
Rohrbach Crazy Geese281612.5717.0W4
Schremser Beers281513.5368.0L7
Vienna Lawnmowers28325.10720.0W1
Vienna Bucks28226.07121.0L11

LLO A Standings

Team G W L % GB Strk
-

Kids Standings

Team G W L % GB Strk
Diving Ducks Kinder26224.846-W8
Vienna Wanderers Kinder34268.765-W1
SG Lions / Cubs36279.750-W7
Janossomorja Rascals (HUN)22139.5917.0W1
Carinthian Blue Devils18513.27813.0L4
Schwechat Blue Bats Kinder321022.31315.0L13
AIBC12012.00015.0L12
Grasshoppers Kinder31922.29015.5L4
Attnang-Puchheim Firebirds15114.06715.5L14

Offensivspektakel der Tulln Ravens in Stockerau

In Spiel 1 trafen die Vienna Mets und die Ravens aufeinander.

 

Alex Lee begann in den Abschnitten 1-3 für TR am mound.

Die Raben starteten mit einem run ins Spiel. Die Mets gingen leer aus.

In Inning zwei neutralisierten sich beide Teams – weiter 1:0 für TR.

In Abschnitt drei konnte die Wiener Defense die Tullner erneut in Schach halten.

In ihrem eigenen Angriffsinning gelangen den Mets 3 runs – 3:1 für die Mets. Das Spiel drohte zu Gunsten der Wiener zu kippen.

Nach einer kurzen „Ansprache“ durch Spielertrainer Alex Lee starteten die Raben in Abschnitt vier fulminant.

Ein triple durch Sebastian Zentner mit 2 Tullner Läufern auf base brachte die Wende. Ab jetzt bestimmten die Ravens klar das Geschehen.

Auch ein Pitcherwechsel auf Seiten der Wiener brachte die Tullner Batter nicht vom eingeschlagenen Weg ab.

Zwischenstand: 6:3 fürTR

Die Tullner Verteidigungsreihen um Pitcher Philipp Goiser (ab Inning 4) standen wie eine „Mauer“ und hielten die Mets von der homeplate fern.

In Inning fünf gaben die Ravens ebenfalls keinen run ab und zeigten ihrerseits im Angriff ein Spektakel.

Der wankende Gegner wurde mit 7 erzielten runs vorzeitig (durch mercy rule) in den Nachmittag entlassen.

Endstand : MR 13:3 für TR

Spiel 2 gegen das Heimteam aus Stockerau geht mit einem klaren Sieg an die Raben

Die Ravens starteten durch den Sieg in Spiel 1 mit breiter Brust gegen die Cubs.

Alex Lee scort für die Tullner in Abschnitt eins den Auftaktrun – 1:0.

Die Lenaustädter wehren sich nach Kräften und lassen die Ravensoffensive nicht weiter auf Touren kommen.

Doch auch die Ravens haben die Offensivbemühungen der Cubs im Griff.

Inning zwei bis vier dasselbe Bild. Die Batter der Raben machen zwar Druck auf die Cubsdefense doch mehr als 3 weitere runs lassen sie nicht zu.

Da auch das „Prunkstück“ der Ravens, die Verteidigung, immer besser funktioniert bleiben die Cubs ohne run.

Zwischenstand : 4:0 für TR.

Auch in Abschnitt fünf bleibt den Stock City Cubs ein run verwehrt und die Raben setzen einen deutlichen Schlusspunkt in diesem Spiel.

Benni Lauterböck startet das „finale furioso“ mit einem hit. Sebastian Zentner mit einem triple, Gregor Goiser mit einem double lassen die Tullner Baserunner ein ums andere Mal scoren.

Die drohende Mercy rule Niederlage für die Cubs vollendet schließlich Martin Proksch mit einem weiten Schlag ins Rightfiled. Dieser hit bringt letztendlich den 6ten und 7ten run in diesem Inning.

Endstand: MR 11:0 für TR

Fazit: Die Raben haben diesmal geduldig auf ihre Chancen gewartet, waren hellwach in der Defense und konnten auch am Schlagmal überzeugen.

-Die nächsten Termine : (voraussichtlich, denn es kann zu einer Spielverschiebung kommen)

RLO am Do., 19.06. in Tulln mit TR vs Cubs (Beginn:11:00) und TR vs Vienna Wanderers (Beginn:16:00)