Interesse an Baseball?

Du bist interessiert in Baseball und würdest es selbst gerne mal versuchen? Dann komm vorbei!

Bitte um kontaktaufnahme unter:

Kinder und Jugend (6-14 Jahre): 0650 44 22 0 22

Erwachsene (ab 15 Jahren): 0699 81 23 35 07

bzw. folge uns über Facebook: https://www.facebook.com/TullnRavens/?ref=bookmarks

Partner

Hans Schmölz

RLO Standings

Team G W L % GB Strk
Piratas del Caribe28235.821-L1
Schwechat Blue Bats28208.7143.0L2
Vienna Mets281711.6076.0W5
Vienna Wanderers 2281612.5717.0W5
Rohrbach Crazy Geese281612.5717.0W4
Schremser Beers281513.5368.0L7
Vienna Lawnmowers28325.10720.0W1
Vienna Bucks28226.07121.0L11

LLO A Standings

Team G W L % GB Strk
-

Kids Standings

Team G W L % GB Strk
Diving Ducks Kinder26224.846-W8
Vienna Wanderers Kinder34268.765-W1
SG Lions / Cubs36279.750-W7
Janossomorja Rascals (HUN)22139.5917.0W1
Carinthian Blue Devils18513.27813.0L4
Schwechat Blue Bats Kinder321022.31315.0L13
AIBC12012.00015.0L12
Grasshoppers Kinder31922.29015.5L4
Attnang-Puchheim Firebirds15114.06715.5L14

RLO – Spielbericht vom 14.07.2013 / Wien

Ravens entführen 2 Siege aus Wien…..“großes Kino“ in Spiel 2

 

In Spiel 1 starteten die Raben gegen die „Fledermäuse“ aus Schwechat.

Unser Startingpitcher, Martin Proksch, hatte am Beginn des ersten Innings noch Probleme mit der Strikezone. Die Blue Bats nützten dies mit 3 erzielten runs.

Mithilfe seiner Defense gelangen aber die 3 notwendigen Outs. Die Tullner konnten auf 2:3 verkürzen.

In den Abschnitten zwei bis fünf hatte unser Pitcher die Schwechater aber im Griff und bot eine starke Vorstellung am mound.

Gestützt auf die tolle Defenseleistung ließen die Batter nun auch das Spektakel nicht zu kurz kommen und übten Dauerdruck auf den Gegner aus.

In dieser Phase scorten die Ravens in jedem Inning. Zwischenstand nach Inning fünf – 12:4 für TR.

In Inning sechs, nun stand Kevin Mc Gregor für Tulln am Hügel, konnten die Bats zwar auf 7:12 verkürzen, doch die Raben waren an diesem Tag stärker und beendeten das Spiel mit einem weiteren Punkt zum Endstand von – 13:7 für TR.

Teamspirit und Peter Balazs waren die Zutaten zum Freiluftkrimi in Spiel 2….

In Spiel 2 waren die Vienna Bucks der Gegner der Raben. Zwei Teams auf Augenhöhe und solide Pitcher, Walter Gaubmann für TR, auf beiden Seiten ließen keinen Spielraum für offensive Akzente.

In dem spannenden Spiel konnte sich kein Team einen entscheidenden Vorteil erspielen und somit stand es nach Inning fünf – 2:2.

Wieder bestieg Kevin Mc Gregor in Abschnitt sechs den mound für TR und erlaubte dem Gegner keinen Punktezuwachs. Doch auch die Ravens konnten nicht scoren.

Die Entscheidung sollte im Schlußinning fallen…..

Nachdem Kevin Mc Gregor mit zwei Strikeouts und einem Assist zum dritten Out die Bemühungen der Bucks zunichte gemacht hatte, hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen.

Tulln hatte nun die Möglichkeit in ihrem letzten Angriffsinning den entscheidenden run zu scoren….

Zwei schnelle strikeouts durch den Importspieler der Bucks ließen auf eine etwaige Verlängerung schließen.

Spannung pur und Werbung für Baseball folgten nun. Der dritte Schlagmann der Ravens, Joaquin Valerio konnte mit einem Hit die erste Base erreichen. Kevin Mc Gregorstand bereit an der „Platte“. Nachdem der erste Pitch vom Catcher nicht gefangen werden konnte, rückte der Tullner Runner auf base 2 vor. Da er sich jetzt in Scoringposition befand, und die Schlagreihenfolge günstig für die Ravens war, entschied sich der Coach der Bucks zu einem Time Out. Daraus resultierte folgender Spielzug….der Gegner wollte mit einemIBB (Intentionell Base on Balls, der Pitcher wirft absichtlich nicht in die Nähe der Strikezone und „schenkt“ somit dem jeweiligen Schlagmann die 1st base) die starken Ravens – Batter, Kevin Mc Gregor und Martin Proksch nicht zum Zug kommen lassen. Somit rückte Valerio Pena auf 3rd base, Mc Gregor auf 2nd und Proksch auf 1st. Bases loaded - Nun war Peter Balazs an der Reihe .Der Plan der Wiener schien aufzugehen. Nach zwei strikes bewahrte er aber mit seiner Routine die Ruhe und konnte unter dem Jubel der Tullner Fans den Ball am 1st base man der Bucks „vorbeischummeln“ und Joaquin Valerio scorte den winningrun zum Endstand von 3:2 für TR.

Dieses Spiel hätte sich zwei Sieger verdient, doch letztendlich konnte sich Peter Balazs für seinen „Winning Hit“ von seinen Teamkollegen feiern lassen.

Fazit: Hervorragender Teamgeist und unbedingter Siegeswille waren der Schlüssel zu den beiden Erfolgen

weitere Fotos auf unserer facebook Seite: www.facebook.com/TullnRavens