Interesse an Baseball?

Du bist interessiert in Baseball und würdest es selbst gerne mal versuchen? Dann komm vorbei!

Bitte um kontaktaufnahme unter:

Kinder und Jugend (6-14 Jahre): 0650 44 22 0 22

Erwachsene (ab 15 Jahren): 0699 81 23 35 07

bzw. folge uns über Facebook: https://www.facebook.com/TullnRavens/?ref=bookmarks

Partner

RLO Standings

Team G W L % GB Strk
Piratas del Caribe28235.821-L1
Schwechat Blue Bats28208.7143.0L2
Vienna Mets281711.6076.0W5
Vienna Wanderers 2281612.5717.0W5
Rohrbach Crazy Geese281612.5717.0W4
Schremser Beers281513.5368.0L7
Vienna Lawnmowers28325.10720.0W1
Vienna Bucks28226.07121.0L11

LLO A Standings

Team G W L % GB Strk
-

Kids Standings

Team G W L % GB Strk
Diving Ducks Kinder26224.846-W8
Vienna Wanderers Kinder34268.765-W1
SG Lions / Cubs36279.750-W7
Janossomorja Rascals (HUN)22139.5917.0W1
Carinthian Blue Devils18513.27813.0L4
Schwechat Blue Bats Kinder321022.31315.0L13
AIBC12012.00015.0L12
Grasshoppers Kinder31922.29015.5L4
Attnang-Puchheim Firebirds15114.06715.5L14

RLO – Spielbericht vom 06.07.2013 , Wien / Freudenau

Ausgezeichnete Vorstellung trotz zweier Niederlagen

In Spiel 1 starteten die Tullner gegen die Vienna Wanderers

 

In den Innings eins und zwei neutralisierten sich die Teams; 2:1 für TR

Im dritten Inning legten die Raben 3 runs nach, konnten aber die Führung nicht halten und mussten 6 Wanderers scoren lassen.5:7

Inning vier und fünf ging mit 4:0 an Tulln. 9:7 für TR.

Inning sechs endete unentschieden. 11:9 für TR.

Leider konnten die Ravens im letzten Abschnitt nicht mehr zulegen und mussten auch die eine oder andere „seltsame“ Schiedsrichterentscheidung hinnehmen.

Die Wiener nutzten das mentale Blackout und fixierten mit 3 runs zum 12:11 den Sieg.

Der Favorit wankte , fiel aber erneut nicht……

In Spiel zwei war der Tabellenführer, Vienna Mets, der Gegner.

Die beiden Teams beendeten das Auftaktinning mit 3:3.

Im Anschluss gingen die Tullner mit 5:3 in Führung. Doch der Tabellenerste erkannte den Ernst der Lage und erhöhte den Druck auf die Ravensdefense.

Daraus resultierten 4 runs für die Mets in Abschnitt vier. 7:5 für Mets

Die Ravens konnten in den restlichen Innings etliche Möglichkeiten nicht nutzen und gingen nach spannenden sieben Innings mit einer 9:5 Niederlage vom Feld.

Fazit: Beide Spiele hätten auch einen anderen Sieger haben können, doch derzeit fehlt auch etwas das Spielglück in entscheidenden Situationen.

Die Liga ist sehr ausgeglichen, was auf eine spannende zweite Saisonhälfte hoffen lässt. Ziel ist nach wie vor das Erreichen des Finalfour.

Unser Neuzugang, Kevin Mc Gregor (USA, Freund von unserem verletzten Spielertrainer Paul Chiampa)) hat sich sofort in das Team integriert und eine ansprechendePerformance gezeigt.