Interesse an Baseball?

Du bist interessiert in Baseball und würdest es selbst gerne mal versuchen? Dann komm vorbei!

Bitte um kontaktaufnahme unter:

Kinder und Jugend (6-14 Jahre): 0650 44 22 0 22

Erwachsene (ab 15 Jahren): 0699 81 23 35 07

bzw. folge uns über Facebook: https://www.facebook.com/TullnRavens/?ref=bookmarks

Partner

RLO Standings

Team G W L % GB Strk
Piratas del Caribe28235.821-L1
Schwechat Blue Bats28208.7143.0L2
Vienna Mets281711.6076.0W5
Vienna Wanderers 2281612.5717.0W5
Rohrbach Crazy Geese281612.5717.0W4
Schremser Beers281513.5368.0L7
Vienna Lawnmowers28325.10720.0W1
Vienna Bucks28226.07121.0L11

LLO A Standings

Team G W L % GB Strk
-

Kids Standings

Team G W L % GB Strk
Diving Ducks Kinder26224.846-W8
Vienna Wanderers Kinder34268.765-W1
SG Lions / Cubs36279.750-W7
Janossomorja Rascals (HUN)22139.5917.0W1
Carinthian Blue Devils18513.27813.0L4
Schwechat Blue Bats Kinder321022.31315.0L13
AIBC12012.00015.0L12
Grasshoppers Kinder31922.29015.5L4
Attnang-Puchheim Firebirds15114.06715.5L14

RLO - Spielbericht vom 25.05. in Tulln

Sieg und knappe Niederlage für Tulln Ravens.

In Spiel 1 war der Tabellenführer aus Wien, Vienna Mets, zu Gast im Tullnerfeld und wandelte am Rande der ersten Saisonniederlage.

Die bisher ungeschlagenen Gäste gingen mit viel Selbstvertrauen ins Spiel.

Durch den Stockerauer Leihspieler, Moritz Hackl, hatten die Ravens auf der Position des Pitchers zwar eine Alternative zur Entlastung für Philipp Goiser am Start,die Wiener konnten aber trotzdem ihre Läufer in Scoringposition bringen und diese auch in Punkte verwandeln.

Die Tullner Offensive kam erst im Laufe der folgenden Innings auf Betriebstemperatur und konnten somit den Rückstand in Grenzen halten.

Die Raben konnten im letzten Inning auch noch ausgleichen , 6:6 ,und hatten die Möglichkeit auf den winningrun, doch die Defense des Tabellenführers“ spielte“ beidiesem Vorhaben nicht mit und ein Extrainning musste die Entscheidung bringen.

Die Mets konnten 2 Spieler über die Homeplate schicken und Tulln war am Schlag. Den Ravens gelang aber leider kein Punktezuwachs mehr.

Endstand : 8:6 f. Vienna Mets

In Spiel 2 war das Team Japan der Gegner der Ravens.

Team Japan startete in Innning eins mit 3 erzielten runs. Die Raben hatten vorerst nichts zu melden und gingen leer aus.

In Inning zwei konnten die Schlagmänner des Gegners in Schach gehalten und auf 1:3 verkürzt werden.

Inning drei wurde mit „offenem Visier“ gespielt, wobei zuerst die Raben mit 3 runs auf 4:3 stellten.

Doch Japan erhöhte ebenfalls den Druck und zog mit 4 erzielten Punkten auf 7:4 davon.

Eine kurze Ansprache durch Ravenscoach Paul Chiampa rüttelte die Offensivgeister der Tullner wach und ermöglichte einen Zwischenspurt mit 5 runszum zwischenzeitlichen 9:8 für TR nach vier Innings.

In den Abschnitten fünf und sechs war für Team Japan Endstation bei der Tullner Defense und somit kein Punktegewinn möglich.

Die Ravens bogen nun endgültig auf die Siegerstrasse ein und scorten 5 runs zum 14:8.

Im letzten Abschnitt gelang Team Japan nur noch Resultatskosmetik zum Endstand von 14:9 für TR.

Fazit: die Raben haben das siegen nicht verlernt und spielen gefällig im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten.

Auf die gezeigten Leistungen kann man aufbauen……

 

RLO, 25.05.2013            
  Inning  
Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7 8 (Extra) score
Mets               2 8
TR               0 6
                   
Team Hits Runs          
Benni Lauterböck (CF)              
Philipp Goiser (Pitcher)              
Joaquin Valerio Pena (Shortstop)              
Martin Proksch (Catcher)              
Thommy Lang (3rd)              
Gregor Goiser (RF)              
Peter Balasz (2nd)              
Markus Lederhofer (1st)              
Matthias Zentner (LF)              
Moritz Hackl (Pitcher)              
Wolfgang Janko (DH)              
               
                   
  Inning  
Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7 score  
TR 0 1 3 5 3 2 0 14  
Team Japan 3 0 4 1 0 0 1 9  
                   
Team Hits Runs          
Benni Lauterböck (CF) 2 3          
Philipp Goiser (Pitcher) 1 3          
Joaquin Valerio Pena (Shortstop) 3 3          
Martin Proksch (Catcher) 3 1          
Thommy Lang (3rd) 2            
Gregor Goiser (RF) 2 1          
Peter Balasz (2nd) 2            
Markus Lederhofer (1st) 3 1          
Matthias Zentner (LF) 1 2