Interesse an Baseball?

Du bist interessiert in Baseball und würdest es selbst gerne mal versuchen? Dann komm vorbei!

Bitte um kontaktaufnahme unter:

Kinder und Jugend (6-14 Jahre): 0650 44 22 0 22

Erwachsene (ab 15 Jahren): 0699 81 23 35 07

bzw. folge uns über Facebook: https://www.facebook.com/TullnRavens/?ref=bookmarks

Partner

RLO Standings

Team G W L % GB Strk
Piratas del Caribe28235.821-L1
Schwechat Blue Bats28208.7143.0L2
Vienna Mets281711.6076.0W5
Vienna Wanderers 2281612.5717.0W5
Rohrbach Crazy Geese281612.5717.0W4
Schremser Beers281513.5368.0L7
Vienna Lawnmowers28325.10720.0W1
Vienna Bucks28226.07121.0L11

LLO A Standings

Team G W L % GB Strk
-

Kids Standings

Team G W L % GB Strk
Diving Ducks Kinder26224.846-W8
Vienna Wanderers Kinder34268.765-W1
SG Lions / Cubs36279.750-W7
Janossomorja Rascals (HUN)22139.5917.0W1
Carinthian Blue Devils18513.27813.0L4
Schwechat Blue Bats Kinder321022.31315.0L13
AIBC12012.00015.0L12
Grasshoppers Kinder31922.29015.5L4
Attnang-Puchheim Firebirds15114.06715.5L14

 

Offensivspektakel in Wien……..

In der zweiten Runde waren die Ravens bei den Vienna Bucks zu Gast……..

….das Gastgeschenk in Form eines wins nahmen die Raben aber wieder mit nach Tulln.

Die Serie der knappen Spiele zwischen diesen beiden Teams wurde prolongiert.

Ab dem Startinning hatten beide Teams ein „offenes Visier“. TR legt einen run vor und der USA-Import der Bucks kontert mit einem 2-run Homerun.

Im zweiten Durchgang scoren die entfesselten Gäste 6 runs und halten die heimischen in Schach. 7:2.

Im dritten Inning herrscht „Pattstellung“- 10:6. Zwischenspurt der Ravens in Inning vier auf 14:6. In Durchgang 5,6 und 7 können die Tullner nicht nachlegen, und die Bucks verbuchen 4 runs zum 14:10. Die Schlagmänner der TR erwachen wieder und erhöhen auf 16:10. Die Bucks nützen die günstige Schlagreihenfolge ihres Teams und setzen die Ravens unter Druck. Zu diesem Zeitpunkt zeichnet sich eine Wende zu Gunsten der Hausherren ab, die mit 5 erzielten runs auf 16:15 verkürzen können.

 Im vermeintlich letzten Durchgang wollen die Raben vorlegen, werden aber durch 3 schnelle outs auf den Boden der Realität geholt.

Kein run wurde durch die Bucks-defense zugelassen, die nun ihrerseits den Sieg am Schläger hatten. Letztendlich gelang aber nur der Ausgleich zum 16:16.

Somit wurde ein Extrainning begonnen…..zum wiederholten Male eine „Nervenschlacht“. Die Ravens konnten zwei Läufer über die homebase bringen und gingen mit 18:16 in Führung.

 Nun musste man „nur“ noch den Vorsprung verteidigen……; die Unachtsamkeit eines Bucksspielers in scoringposition auf der 2nd base erlaubte den Raben ein „pick off out“. Dennoch konnten die Heimischen einen Läufer über die homeplate bringen – 18:17. Ein weiteres out brachte die Ravens dem Sieg wieder ein Stück näher.

Der US – Spieler der Bucks verbucht einen hit , erreicht die 2nd base und ist somit seinerseits dem winning run ganz nahe. Spätestens jetzt waren die Zuschauer aus beiden Lagern dem „Wahnsinn“ nahe.

 Sieg oder Niederlage, diese Frage konnte nun der nächste Batter der Bucks beantworten. Unser Pitcher, Ghilipp Goiser, „servierte“ dem gegnerischen Spieler zunächst nichts Verlockendes um zum entscheidenden Schlag auszuholen. Durch den steigenden Erwartungsdruck ließ er sich aber doch zu einem Schlag animieren und beförderte den Ball hoch in Richtung Centerfield…….

Die Frage nun : kann der Fielder das Spielgerät unter Kontrolle bringen ?

Antwort : Yes he can….Flyout = 3. out der Gastgeber und eine Jubeltraube über unserm Centerfielder Gregor Goiser, der diesen so wichtigen Ball souverän im Handschuh „begräbt“.

Endergebnis : 18:17 für TR