Interesse an Baseball?

Du bist interessiert in Baseball und würdest es selbst gerne mal versuchen? Dann komm vorbei!

Bitte um kontaktaufnahme unter:

Kinder und Jugend (6-14 Jahre): 0650 44 22 0 22

Erwachsene (ab 15 Jahren): 0699 81 23 35 07

bzw. folge uns über Facebook: https://www.facebook.com/TullnRavens/?ref=bookmarks

Partner

RLO Standings

Team G W L % GB Strk
Piratas del Caribe28235.821-L1
Schwechat Blue Bats28208.7143.0L2
Vienna Mets281711.6076.0W5
Vienna Wanderers 2281612.5717.0W5
Rohrbach Crazy Geese281612.5717.0W4
Schremser Beers281513.5368.0L7
Vienna Lawnmowers28325.10720.0W1
Vienna Bucks28226.07121.0L11

LLO A Standings

Team G W L % GB Strk
-

Kids Standings

Team G W L % GB Strk
Diving Ducks Kinder26224.846-W8
Vienna Wanderers Kinder34268.765-W1
SG Lions / Cubs36279.750-W7
Janossomorja Rascals (HUN)22139.5917.0W1
Carinthian Blue Devils18513.27813.0L4
Schwechat Blue Bats Kinder321022.31315.0L13
AIBC12012.00015.0L12
Grasshoppers Kinder31922.29015.5L4
Attnang-Puchheim Firebirds15114.06715.5L14

Ravensnest bleibt uneinnehmbare Festung……., die Siege 3 und 4 konnten verbucht werden

Gegner an diesem Spieltag waren die Vienna Wanderers und die Piratas del caribe

In Spiel1 gegen die Wanderers konnten die Ravens die bisher gezeigten Leistungen bestätigen.
Nach einem No-run Start der Gäste sorgten die Raben mit ihrer Offense gleich für klare Verhältnisse und scorten 5 runs

Im zweiten und dritten Abschnitt neutralisierten sich beide Teams. Zwischenstand: 8:3 für TR

Nach einer neuerlichen Nullrunde der Wiener stellten die Ravens mit 6 erzielten runs die Weichen auf Sieg. 14:3

In den beiden verbleibenden Innings konnten die Gäste noch einige runs aufholen, doch der eingewechselte Pitcher, Martin Lahsnig, konnte mit Hilfe seiner Defense den verdienten Sieg festhalten.
Endstand: 14:10 für Tulln Ravens

Das Beste kommt zum Schluss…..

Zu Spiel 2 waren die Piratas del caribe zu Gast im Ravensnest.

Es kam zum erwarteten Spitzenspiel zweier Mannschaften auf hohem Niveau.

In den Innings 1 und 2, ein vorsichtiges Abtasten welches zusätzlich von den Pitchern und den Verteidigungsreihen dominiert wurde.
Zwischenstand: 1:1
Im dritten Abschnitt legten die Raben zwei runs vor. Die Gegner scorten einmal. 3:2 für TR

Pitcherwechsel bei TR (Martin Proksch für Devin Powers) und Nullrunde in den Innings 4 und 5 bei der Raben-Offense. Diese „Einladung“ ließen sich die Gäste nicht entgehen
und konnten sich mit 4 erzielten runs erstmals ein wenig absetzen. 3:6 aus Tullner Sicht.

Ab dem sechsten Inning entwickelte sich aus dem ohnehin spannenden Spiel ein Thriller der Extraklasse.
Die Ravens-Schlagmänner erwachten wieder und wollten sich nicht so einfach geschlagen geben. Doch mit zwei Outs und nur einem erzielten run schien dieses Vorhaben nicht realisierbar.

Was nun folgte, war „Hollywood“ pur. Ein double durch Tommy Lang, ein triple durch Martin Proksch und hits durch die anderen Tullner Batter drehten das Spiel zu Gunsten der Raben.

Das Piratenschiff hatte nun mächtig Schlagseite und Spielertrainer Devin Powers schlug in Form eines Monsterhomeruns (der Ball passierte in Baumkronenhöhe die Spielfeldbegrenzung) ein weiteres Leck in den Kahn. Die Gäste wankten, fielen aber nicht und verbuchten ebenfalls drei runs. Zwischenstand vor dem letzten Abschnitt: 10:9 für TR

Die Piraten wechselten den Pitcher und konnten dadurch die Tullner einbremsen. Kein run im 7ten Inning.
Nun lag der ganze Druck auf Pitcher Martin Proksch und der Defensivabteilung um den 1- run-Vorsprung zu verteidigen.

Batter Nr.1 der Piraten/ Strike out.
Batter Nr. 2 / Flyout.
Die Gäste hatten nun bei 2 Outs jeweils einen Runner auf zweiter und dritter base in scoringposition. Die Zuschauer waren nun total aus dem Häuschen.
Angesteckt durch die emotionale Unterstützung durch die mitgereisten Gästefans legte auch der Geräuschpegel bei den Tullnern zu.
Zwei strikes durch unseren Pitcher. Der letzte Versuch der Piraten musste nun eine Entscheidung bringen. Pitch – Hit zur 3rd base und Baseman Martin Lahsnig behält mit seiner Routine die Übersicht und befördert den sicher gefieldeten Ball zu Markus Lederhofer auf die 1st base bevor der gegnerische Runner die base erreicht.

Somit drittes Out und Tullner Freudentaumel………
Endstand : 10:9 für TR

Nachsatz:
Durch das erneute verletzungsbedingte Aus durch Peter Balazs und die berufliche Verhinderung von Joaquin Valerio waren wir zu Umstellungen gezwungen. Doch die Ersatzleute Chris Klambauer und Matthias Zentner erfüllten ihre Aufgaben hervorragend und zeigten einmal mehr, dass der Tullner Kader heuer jede Situation bewältigen kann.

Die LLO-Spiele vom Sonntag, 15.05. fielen dem Wetter zum Opfer

Die nächsten Termine:
Sa.,21.5. / RLO / Vienna Wanderers vs TR in Wien (Spenadlwiese, 13 Uhr)
So.,22.5. / LLO / St.Pölten Pirates vs TR2, Grasshoppers2 Vs TR2 in St.Pölten (11 und 13 Uhr)
So.,22.5. / U10 / Diving Ducks vs TR in Wr. Neustadt (14 und 16 Uhr)